Pferdeleckerlies – Rezepte zum Selbermachen

Macht doch mal eure Pferdeleckerlies selber, das ist ganz einfach und man weiß vor allem, was in den Leckereien drin steckt!

Rezept 1 - Hagebuttenplätzchen

Zutaten:
100 g Hagebutten
150 g Leinsamen
80 g Vollkornmehl
225 g Zuckerrübensirup

Zubereitung:
Alle Zutaten in einer Schüssel mischen und zu einem Teig kneten. Wird der Teig zu fest, einfach ein bisschen Wasser zugeben. Ist der Teig zu weich, dann etwas Mehl zufügen. Der Teig hat die richtige Konsistenz, wenn er sich gut formen lässt. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und Plätzchen ausstechen. Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca. 10 Min.
Bei 180°C goldbraun backen.

Die fertigen Plätzchen sollten erst nach 2 Tagen verfüttert werden.



Rezept 2 – Knoblauchkugeln

Zutaten:
6 Knoblauchzehen
300 g geriebene Karotten
100 ml Wasser oder Karottensaft
100 g Semmelbrösel
100 g Weizenkleie

Zubereitung:
Den Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Dann den Knoblauch und die restlichen Zutaten in eine Schüssel geben zu einem glatten Teig arbeiten. Aus dem Teig zuerst auf einer bemehlten Arbeitsfläche Teigschlangen formen und dann portionsweise abtrennen und Kugeln formen.
Die Teigkügelchen auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech legen und ca. 35 Min. bei ca. 100 °C backen.

Die Knoblauchkugeln unterstützen die Insektenabwehr.



Rezept 3 – Apfel-Bananen-Haferkekse

Zutaten:
3 Äpfel gerieben (Apfelsaft auffangen)
2 Bananen
500 g Haferflocken
4 Eßl. Honig
Etwas Wasser

Zubereitung:
Haferflocken in eine Schüssel geben, solange Wasser zugeben, bis ein zäher Brei entsteht. Dann die geriebenen Äpfel zugeben mit dem Saft (der beim Reiben entsteht), die Bananen mit der Gabel zerdrücken, ebenfalls dazugeben, und den Honig unterheben. Aus dem Teich Kugeln formen und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech etwas flach drücken. Bei 180 g ca. 1 bis 1 ½ Stunden backen, bis sie fest sind.

Die Haferkekse erst nach dem 2. Tag verfüttern